Liebe Theaterfreunde,

lassen Sie uns wissen, wie es Ihnen bei uns gefallen hat. Wir freuen uns zu hören, was Sie gut und unterhaltsam fanden und auch, was wir vielleicht noch besser machen können.

Füllen Sie unser Gästebuch mit Ihrem Feedback!

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
24 Einträge
Kirch Helmut schrieb am 22. März 2018:
Es war wie immer sehr sehr gut gespielt. Man kann keinen auslassen ALLE haben wieder Ihr bestens gegebenen Wir Freuen uns auf 2019. Weiter so.👍👍👍
Es war wie immer sehr sehr gut gespielt.
Man kann keinen auslassen ALLE haben wieder Ihr bestens gegebenen
Wir Freuen uns auf 2019.
Weiter so.👍👍👍
Jörg Möller schrieb am 20. März 2018:
Vielen Dank an das ganze Team für 3 Stunden tolle Unterhaltung! Einfach grandios was ihr Jahr für Jahr abliefert. Von der Orga bis zur Hauptrolle alles top. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr! Noch einmal DANKE und liebe Grüße aus Niederbachem von den Möllers
Vielen Dank an das ganze Team für 3 Stunden tolle Unterhaltung! Einfach grandios was ihr Jahr für Jahr abliefert.
Von der Orga bis zur Hauptrolle alles top. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!
Noch einmal DANKE und liebe Grüße aus Niederbachem von den Möllers
Ingrid und Manfred Gilles schrieb am 19. März 2018:
Wir durften gestern (Sonntag, 18.3.2018, 11.00 Uhr) die 13. Vorstellung miterleben und waren einmal mehr begeistert von dem „Gesamtpaket“. Alle Rollen waren treffend und überzeugend besetzt; vom Bühnenbild bis zu den Kostümen stimmte einfach alles. Beeindruckend auch die Spontanität und Kreativität der Spieler z. B. auf Reaktionen im Publikum oder kleinere Versprecher. Soviel Professionalität von Amateuren , das war Spitze! Dank an alle Akteure auf und hinter der Bühne für 3 schöne, frohe Stunden. Bei einem Glas Wein haben wir gestern Abend über viele Szenen und Pointen noch einmal herzlich gelacht, wobei Wilbert Goertz nach unserer Meinung dieses Mal als „Der wahre Jakob“ über sich selbst hinausgewachsen ist. Herzliche Grüße – besonders auch an die armen Fritzdorfer - aus dem aufgeklärten, liberalen, weltoffenen und liebenswerten Kürrighoven. Ingrid und Manfred Gilles
Wir durften gestern (Sonntag, 18.3.2018, 11.00 Uhr) die 13. Vorstellung miterleben und waren einmal mehr begeistert von dem „Gesamtpaket“. Alle Rollen waren treffend und überzeugend besetzt; vom Bühnenbild bis zu den Kostümen stimmte einfach alles. Beeindruckend auch die Spontanität und Kreativität der Spieler z. B. auf Reaktionen im Publikum oder kleinere Versprecher. Soviel Professionalität von Amateuren , das war Spitze! Dank an alle Akteure auf und hinter der Bühne für 3 schöne, frohe Stunden. Bei einem Glas Wein haben wir gestern Abend über viele Szenen und Pointen noch einmal herzlich gelacht, wobei Wilbert Goertz nach unserer Meinung dieses Mal als „Der wahre Jakob“ über sich selbst hinausgewachsen ist.
Herzliche Grüße – besonders auch an die armen Fritzdorfer - aus dem aufgeklärten, liberalen, weltoffenen und liebenswerten Kürrighoven.
Ingrid und Manfred Gilles
Marianne Kreuser-Kerzmann schrieb am 17. März 2018:
Liebes Ensemble, wir waren gestern Abend in der Vorstellung und mir tut heute alles weh- vom Lachen. Es war sensationell!!! Vielen Dank für den schönen Abend! Wiederum uns hoffentlich nächstes Jahr wieder.
Liebes Ensemble, wir waren gestern Abend in der Vorstellung und mir tut heute alles weh- vom Lachen. Es war sensationell!!! Vielen Dank für den schönen Abend! Wiederum uns hoffentlich nächstes Jahr wieder.
Hubert&Renate Linnhoff schrieb am 17. März 2018:
Zu allererst DREI WORTE: GRAN-DI-OS!!!! Ühr hatt dat Stöck zo unserm Jlöck janz wunderbar jebraht. En Mottersproch met vell Pläsier uns esch vell Freud jemaht. Jespillt hat ühr met Liev on Siel, met Spass on och met vell Jeföhl. et wor en Freud üch zozeluure, wöre me net dobei jewääs, me wören wirklich zo beduhre. mir saaren üch Dank für ne wunderbare Ovend un freuen uns schon jetz op et näxte Mol. Maht wigger su !! Hubert und Renate Linnhoff
Zu allererst DREI WORTE: GRAN-DI-OS!!!!
Ühr hatt dat Stöck zo unserm Jlöck janz wunderbar jebraht.
En Mottersproch met vell Pläsier uns esch vell Freud jemaht.
Jespillt hat ühr met Liev on Siel,
met Spass on och met vell Jeföhl.
et wor en Freud üch zozeluure,
wöre me net dobei jewääs, me wören wirklich zo beduhre.

mir saaren üch Dank für ne wunderbare Ovend
un freuen uns schon jetz op et näxte Mol.
Maht wigger su !!
Hubert und Renate Linnhoff
Birgit u. Wolfgang Oeder schrieb am 14. März 2018:
Wir waren zum dritten mal da und sagen zum dritten mal: Chapeau! Diese Truppe kann‘s einfach. Dieser „Laienspielkreis“, dessen Spielfreude man fast mit Händen greifen kann, bereitete uns Zuschauern wieder mal einen Abend voller Spass on Freud, die noch lang nohwirke. Mir freuen ons at op nähx Joahr!
Wir waren zum dritten mal da und sagen zum dritten mal: Chapeau! Diese Truppe kann‘s einfach. Dieser „Laienspielkreis“, dessen Spielfreude man fast mit Händen greifen kann, bereitete uns Zuschauern wieder mal einen Abend voller Spass on Freud, die noch lang nohwirke. Mir freuen ons at op nähx Joahr!
Ursula & Marcus Krupp schrieb am 14. März 2018:
Seit 16 Jahren sind wir nun dabei und freuen uns jedes Jahr auf diesen Abend in Oberbachem! Und auch am Montag war es wieder sensationell!!! Hoffentlich macht ihr noch lange weiter! Herzliche Grüße aus der Grafschaft!
Seit 16 Jahren sind wir nun dabei und freuen uns jedes Jahr auf diesen Abend in Oberbachem! Und auch am Montag war es wieder sensationell!!! Hoffentlich macht ihr noch lange weiter!
Herzliche Grüße aus der Grafschaft!
Martina & Olaf Wulf schrieb am 12. März 2018:
Liebes Ensemble, wir waren gestern, den 11. März in der Vormittagsvorstellung. Köstlich wie in den vergangenen Jahren. Ein tolles Stück aus der Welt des Theaters mit dem nötigen Lokalkolorit sowie Witz und Charme aufgemöbelt und zur besten Unterhaltung vorgetragen. Ohne die individuelle Vorstellung jedes Einzelnen zu schmälern, denn die Klasse war wirklich bei jedem gegeben, eine Paraderolle für Wilbert Görtz in der Hauptrolle! Phantastisch....aber wie gesagt eine rundum tolle und anerkennende Leistung dem gesamten Team. WEITER SO.....Martina & Olaf, Oedingen
Liebes Ensemble, wir waren gestern, den 11. März in der Vormittagsvorstellung. Köstlich wie in den vergangenen Jahren. Ein tolles Stück aus der Welt des Theaters mit dem nötigen Lokalkolorit sowie Witz und Charme aufgemöbelt und zur besten Unterhaltung vorgetragen. Ohne die individuelle Vorstellung jedes Einzelnen zu schmälern, denn die Klasse war wirklich bei jedem gegeben, eine Paraderolle für Wilbert Görtz in der Hauptrolle! Phantastisch....aber wie gesagt eine rundum tolle und anerkennende Leistung dem gesamten Team. WEITER SO.....Martina & Olaf, Oedingen
Studiobühne Wachtberg schrieb am 10. März 2018:
Von Bühne zu Bühne senden wir Euch allen ein riesengroßes Lob für die Aufführung des "wahren Jakobs"!!! Wir hatten bei Euch einen tollen Abend und haben viel gelacht. Die schauspielerische Leistung, die Kostüme und die Kulissen waren top! Weiter so... wir kommen gerne wieder. Viele Grüße Eure Studiobühne Wachtberg
Von Bühne zu Bühne senden wir Euch allen ein riesengroßes Lob für die Aufführung des "wahren Jakobs"!!! Wir hatten bei Euch einen tollen Abend und haben viel gelacht. Die schauspielerische Leistung, die Kostüme und die Kulissen waren top! Weiter so... wir kommen gerne wieder. Viele Grüße Eure Studiobühne Wachtberg
Ille & Rudi Knorr vom Drehwerk schrieb am 6. März 2018:
Wir hatten einen höchst vergnüglichen Abend un han uns kringelisch jelaach! Das ist wohl wahr: ein "Laien"spielkreis seid Ihr wirklich nicht! Soviel Professionalität, Liebe zum Detail vom Bühnenbild bis zu den Kostümen un vür allem Spass an de Freud - da springt der Funke auch aufs Publikum über. Danke für den wunderschönen Abend, an dem einfach alles gestimmt hat, kurzum: GANZ GROSSES KINO.
Wir hatten einen höchst vergnüglichen Abend un han uns kringelisch jelaach! Das ist wohl wahr: ein "Laien"spielkreis seid Ihr wirklich nicht! Soviel Professionalität, Liebe zum Detail vom Bühnenbild bis zu den Kostümen un vür allem Spass an de Freud - da springt der Funke auch aufs Publikum über. Danke für den wunderschönen Abend, an dem einfach alles gestimmt hat, kurzum: GANZ GROSSES KINO.
Lydia Gilles schrieb am 5. März 2018:
Liebe Schauspieler! Soooowas Schönes ! Es war einfach Spitze , was Sie gestern Abend geboten haben . Für mich war es , leider , eine Uraufführung. Das passiert mir nicht mehr ! Da können andere Bühnen einpacken . Et jeht nix live de Mottesproch . Nun freue ich mich aufs nächste Jahr und bringe reichlich Gäste mit . LG Lydia Gilles
Liebe Schauspieler! Soooowas Schönes ! Es war einfach Spitze , was Sie gestern Abend geboten haben . Für mich war es , leider , eine Uraufführung. Das passiert mir nicht mehr ! Da können andere Bühnen einpacken . Et jeht nix live de Mottesproch . Nun freue ich mich aufs nächste Jahr und bringe reichlich Gäste mit . LG Lydia Gilles
Uwe Winkelbrenner schrieb am 14. April 2017:
Hey es hat uns bei euch super gefallen. Kommen gerne wieder. Beste Grüße uwe.winkelbrenner@zugausfall.de peter.schneider@zugausfall.de
Hey es hat uns bei euch super gefallen. Kommen gerne wieder.
Beste Grüße

uwe.winkelbrenner@zugausfall.de
peter.schneider@zugausfall.de
Birgit u. Wolfgang Oeder schrieb am 8. April 2017:
Wir waren zum zweiten mal da und sind zum zweiten mal restlos begeistert - es stimmt einfach alles! Der Abend war wie im Vorjahr total vergnüglich - mir hatten richtisch Spass! Nur die Bezeichnung ist etwas irreführend: Laienspielkreis? Mir hann do kenn Laie jesenn; nur Profis. Andernfalls wöhr datt Ohnsorschtheater och en Laienspellgrupp; janz em Eanz. Vell Grööß uss Heemezhem; bess nähx Joahr! ,
Wir waren zum zweiten mal da und sind zum zweiten mal restlos begeistert - es stimmt einfach alles! Der Abend war wie im Vorjahr total vergnüglich - mir hatten richtisch Spass! Nur die Bezeichnung ist etwas irreführend: Laienspielkreis? Mir hann do kenn Laie jesenn; nur Profis. Andernfalls wöhr datt Ohnsorschtheater och en Laienspellgrupp; janz em Eanz.
Vell Grööß uss Heemezhem; bess nähx Joahr!
,
Karl-Heinz Kron schrieb am 5. April 2017:
ET WOR NE SCHÖNE OVEND! Vielen Dank, wir haben herzhaft gelacht und uns wieder an den schönen Kostümen, dem Bühnenbild und der tollen Aufführung erfreut. Nachdem es letztes Jahr krankheitsbedingt nicht geklappt hat, waren wir in diesem Jahr das fünfte Mal dabei und kommen gerne wieder: Bleibt gesund bis der Vorhang wieder aufgeht. Alles Joode!
ET WOR NE SCHÖNE OVEND! Vielen Dank, wir haben herzhaft gelacht und uns wieder an den schönen Kostümen, dem Bühnenbild und der tollen Aufführung erfreut. Nachdem es letztes Jahr krankheitsbedingt nicht geklappt hat, waren wir in diesem Jahr das fünfte Mal dabei und kommen gerne wieder: Bleibt gesund bis der Vorhang wieder aufgeht.

Alles Joode!
Wilhelm und Helma Koch schrieb am 5. April 2017:
Wir waren am Sonntag das erste Mal da und sind total begeistert. Ät jeht enem dat Hätz op aleen nur die Sproch zo hüre. Die Köstüme einfach genial. Hier kann man von einem professionellen "Laienspiel-Kreis" sprechen. Ganz großes Lob!!!!
Wir waren am Sonntag das erste Mal da und sind total begeistert. Ät jeht enem dat Hätz op aleen nur die Sproch zo hüre. Die Köstüme einfach genial. Hier kann man von einem professionellen "Laienspiel-Kreis" sprechen. Ganz großes Lob!!!!